Straßentheater – Straßenshow, Die Straße als Bühne

In diesem Kurs befassen wir uns mit den Grundlagen und dem Aufbau von Straßenschows, sowie dem Erlernen grundlegender, dabei hilfreicher Theatertechniken. Wir lernen den Aufbau von Straßenshows zu verstehen und Erfahrungen zu machen, die beim Spiel auf der Straße nützlich sind. Am Ende des Kurses sollte jede*r Teilnehmer*in eine Idee davon haben, wie man eine Straßenshow entwickeln kann.

Hier einige Themenpunkte:
Was macht eine Straßenshow theatral? Spielfigur entwickeln, körperliches Spiel, Subtext, Thema, Plot, Improvisation, Rhythmus, Energie, Spannungsbogen,
Besonderheiten des Straßentheaters: Kreisshows. Walkact, Spielorte, Crowding, Größe der Spielfläche - von kein zu groß, von groß zu klein, Umgang mit dem Publikum, Kreis stellen, Interesse halten, Umgang mit Störungen, Sammeln mit dem Hut.

Für Anfänger und Fortgeschrittene (Menschen, die schon eine Straßenshow entwickeln (Jongleure, Zauberer, Artisten etc.) und diese mit Schauspieltechniken bereichern möchten).

Ulrich Meyer  geb. 05.11.1964 in Bad-Hersfeld.

Nach einer Ausbildung als Heilpraktiker und einem Psychologiestudium, dass er z. T. schon mit Straßenkunst finanzierte, entschloss er sich sich ganz der darstellenden Kunst zu widmen. Mit seinen Straßenshows gewann er mehrere internationale Kleinkunstfestivals und betreibt heute zwei Theater.

www.spuktheater.com
Wann:

Kursgebühr:

Wo:
Dienstag, 24. - Samstag, 28. August 2021; 10-17 Uhr, 13-17 Uhr

350 Euro (exklusive Material, bzw. in Absprache mit dem oder der Dozenten/in)

Kreativpark Alter Schlachthof Karlsruhe